Startseite | Impressum | Datenschutz | Sitemap    

Aktuelles Einzelansicht

Europaworkshop in Walferdingen "Die Erwartungen der Jugendlichen in Europa und die zukünftige internationale Zusammenarbeit im Sport"

Wie kann man die Jugendlichen auf ein Zusammenleben in Europa vorbereiten? Wie soll Europa in Zukunft für sie aussehen? Und welche Rolle könnte der Sport als Integrationsfaktor dabei spielen?

Um solche und viele weitere Fragen ging es beim Europaworkshop in Walferdingen, der vom 27. bis 29. April 2018 stattfand. Wir, zwei Schülerinnen aus der 11G, bekamen die Möglichkeit, in einer Gruppe von zahlreichen Schülern, Praktikanten und Studenten aus allen Bereichen Luxemburgs, Polens, Deutschlands und Frankreichs gemeinsam über die Zukunft von Europa zu diskutieren.

Der Workshop startete am Freitagnachmittag im Hotel Moris, wo wir vom Präsidenten der LASEP Marcel Rath und der Vize-Präsidentin Nicole Kuhn-Di Centa begrüßt wurden. Später wurden wir in Arbeitsgruppen bestehend aus Lehrern, Organisatoren und uns Jugendlichen aufgeteilt, in denen wir Themen wie die Fördermöglichkeiten der EU, die Rolle des Sports in der Integration und die Aufgaben und Herausforderungen der Bildungspolitik besprachen und ein Fragekatalog aufstellten. Im Rahmen des Workshops fand ein Treffen mit Europa Deputierter Charles Goerens und der Abgeordneten Martine Hansen statt. Während der Präsentationen und Konferenzen konnten wir ihnen persönlich unsere Fragen stellen, die wir zuvor in den verschiedenen Arbeitsgruppen vorbereitet hatten. Es ist erstaunlich, wie gut und produktiv wir in den Gruppen arbeiten konnten. Jeder hatte die Möglichkeit, sich an der Gruppenarbeit zu beteiligen und Vorschläge zu machen und selbst bei gemeinsamen Mittag- und Abendessen bereiteten uns die vielen Nationalitäten und Sprachen keine Schwierigkeiten.

Die Frage, wie man Jugendliche für Europa und die Zukunft in der Europäischen Union begeistern kann, konnten uns die Politiker leider nicht beantworten. Wir aber haben am Ende des Treffens festgestellt, dass wir uns die Antwort im Laufe des Workshops selber gegeben hatten: Die Motivation und die Begeisterung entstehen durch Treffen und Zusammenarbeit. Es sind Begegnungen wie diese, die es ermöglichen, dass viele verschiedene Ideen und Vorstellungen zusammenkommen und zu einer gemeinsamen Zukunft werden können. Abschließend kann man sagen, dass alle Teilnehmer ein bisschen mehr Europa mit nach Hause genommen haben, was den Europaworkshop zu einem erfolgreichen Erlebnis macht.

Beatriz Vaz Dinis, Laura Vaz Dinis

Bitte beachten! Bitte beachten!

Bitte am 18.12.18 beachten: Linie 450 und Linie 453

Bitte beachten:

En raison de travaux routiers, la rue «Speltzegaass» à Greiveldange sera barrée à...


Weihnachtsfeier im Schengen-Lyzeum, 15. Dezember 2018

Speis und Trank, musikalische Untermalung, vielfältige Stände von der Schulgemeinschaft und gute...


Verstärkerbus nach Nennig nur donnerstags nach der 6. Stunde

Aufgrund steigender Fahrgastzahlen, wird ab sofort und bis auf Weiteres für den Bus 6300604 der...


Gemeinsam vor Infektionen schützen: Belehrungsbogen für Eltern

Sie können hier den Belehrungsbogen zum Thema Infektionsschutz an Schulen herunterladen.


Speiseplan

Hier können Sie den Speiseplan ab 10. Dezember einsehen.

Das Mensa-Team wünscht guten Appetit!


Der Film

deutsch lëtzebuergesch français

Interreg und Schengen-Lyzeum

Das Schengenmobil

mehr...