Startseite | Impressum | Datenschutz | Sitemap    

Aktuelles Einzelansicht

Pop Art im Schengen-Lyzeum - Ausstellung im Rathaus Perl vom 19. März bis 29. April 2019

Auch dieses Jahr behandelt der Abitur Jahrgang im Perler Schengen-Lyzeum das Thema Pop Art im Unterricht Bildende Kunst. Zu Beginn wurde eine theoretische Unterrichtsreihe durchgeführt, bevor jeder Schüler die Möglichkeit bekam auf einer Leinwand seine eigene Kreation zu beginnen. Der Begriff Pop Art (kurz für Popular art = volkstümliche Kunst) stammt aus dem Englischsprachigen Raum und beschreibt eine Kunstrichtung, welche in Amerika und Großbritannien in der Mitte der 50er Jahre entstand und in den 60er Jahren auch in Europa zur vorherrschenden künstlerischen Ausdrucksform wurde. Wie es der Name bereits preisgibt, werden als Motive für die Pop Art Motive genutzt, welche im 20. Jahrhundert gesellschaftliche Anerkennung hatten. Darunter oft ,"Campbell?s" Dosensuppen, Zigarettenmarken, prominente Persönlichkeiten, sowie Coca-Cola oder sogar die damaligen Geschlechterrollen. Jedoch auch Alltagsgegenstände wie zum Beispiel Staubsauger, Küchengeräte, Fernseher oder Radio wurden in den Bildern der Künstler abgebildet.

Die Oberstufenschüler des Schengen-Lyzeums setzen sich in ihren Kunstwerken mit unterschiedlichen Inhalten konstruktiv auseinander, beispielsweise Alkohol und Tabak, aber auch digitale Medien, Politik und Comics. Neben den klassischen Motiven wie Coca-Cola, Suppen, bekannte Marken oder Berühmtheiten erkennt man in den Bildern der Schülerinnen und Schüler, dass wir in der modernen Zeit angelangt sind. Oft findet man Apps von Smartphones, zurzeit beliebte Marken, wie zum Beispiel Gucci oder Chanel oder Persönlichkeiten aus Netflix und Videospielen.

Bis zu den fertigen Bildern war es jedoch ein weiter Weg. Die Vorarbeit bestand daraus, auf iPads der Schule ein Konzept zu entwickeln. Dazu benutzen die Schülerinnen und Schüler die App ,"Bazaart". Nachdem sie ein Konzept entwickelt hatten, projizierten die Lehrer der beiden Kurse die Bilder an die Tafel, was es relativ einfach machte, die Bilder auf eine Leinwand mit Bleistift zu reproduzieren. Danach ging es auch schon los. Mit Pinsel und Acrylfarbe brachten die Schülerinnen und Schüler Farbe auf ihre Leinwände. Stunde für Stunde arbeiteten sie fleißig und mit Freude an ihren Werken, bis sie dann endlich ihr fertiges Produkt in der Hand halten konnten. Die Konturen wurden dann mit Konturstiften nachgezeichnet und das Pop Art konnte ausgestellt und von den anderen Schülern bewundert werden. Ab dem 19. März bis zum 29. April wird es dann soweit sein: die Kunststücke der Schüler werden im Perler Rathaus ausgestellt, um dann auch von außerhalb der Schule begutachtet werden zu können. Wir möchten Sie dazu recht herzlich einladen und ihnen eine schöne Zeit auf der Ausstellung wünschen.

Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe

Ausgestellt werden Werke von: Philipp Banisch, Catriona Barclay, Noah Biwer, Lou Del Bon, Antonia Eckstein, Philippe Fey, Carole Glod, Mike Goorix, Destina Gülcemal, Solmaz Jodairi, Laura Joliet, Simone Kiens, Tim Koch, Lara Laux, Yannic Marx, Anna Mersch, Sara Nadalet, Bob Olinger, Kim Schmitz, Tom Schmücker, Mathieu Schons, Jada Schwarz, Sally Silva, Maren Suffel, Marton Télessy, Marina Thill, Doran Van Nifterick, Laura Vaz Dinis, Cynthia Zeimet und Philipp Zens.

Bitte beachten! Bitte beachten!

Verstärkerbus nach Nennig nur donnerstags nach der 6. Stunde

Aufgrund steigender Fahrgastzahlen, wird ab sofort und bis auf Weiteres für den Bus 6300604 der...


Gemeinsam vor Infektionen schützen: Belehrungsbogen für Eltern

Sie können hier den Belehrungsbogen zum Thema Infektionsschutz an Schulen herunterladen.


Busfahrpläne zum Schuljahr 2018/2019

Die neuen Busfahrpläne zum Schuljahr 2018/2019 können Sie hier einsehen.

Hinfahrten D

Rückfahrten...


Formulare und Infos zum Downloaden

Nützliche Formulare z.B. bei Schulunfällen können Sie hier direkt downloaden und...


Speiseplan

Hier der Speiseplan ab 18. März 2019.

Das Mensa-Team wünscht guten Appetit!


Der Film

deutsch lëtzebuergesch français

Interreg und Schengen-Lyzeum

Das Schengenmobil

mehr...