SESAM'GR


Ziel des Projekts SESAM'GR ist es, Jugendliche von Anfang an mit Schlüsselkompetenzen für ihr Leben, ihre Weiterentwicklung und Arbeit in einer attraktiven, wettbewerbsfähigen grenzenlosen GR auszustatten. Integration und vereinfachte Anpassung der Jugendlichen an ein sich immer schneller wandelndes Umfeld sowie ihre Beschäftigungsfähigkeit innerhalb der GR sollen gefördert werden.
Das Projekt besteht aus den folgenden 3 Schwerpunkte :

  1. Kontinuierliche Begleitung und Förderung der Mehrsprachigkeit von Vor-bis Sekundarschule durch Initiativen von Bildungsexperten aus dem Bildungsbereich (formal/non-formal).

  2. Entwicklung interkultureller Kompetenzen zur Förderung eines Zusammengehörigkeitsgefühls.

  3. Vorbereitung der Jugendlichen als zukünftige Arbeitnehmer auf die beruflichen Perspektiven in der GR (Berufswahlvorbereitung im Unterricht, Annäherung an und Verbindungen zur Wirtschaft, Besuche/Praktika in Unternehmen…).

Weitere Infos erhalten Sie hier.

Link zur externen Webseite SESAM'GR.

Im Rahmen einer feierlichen Stunde fand am 10. Januar 2020 in Anwesenheit hochrangiger politischer Vertreter aus dem Département Moselle, den Ministerien aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz sowie zahlreicher Gäste, die Übergabe des Handbuchs zum Betriebspraktikum in der Großregion, welches von einer Arbeitsgruppe SESAM'GR erstellt wurde, statt.

csm_SNC11436_10ec7ca9f4.jpg
Dieses Handbuch ist als Handlungsleitfaden für Schüler, Betriebe und Schulen gedacht, welche Praktika im benachbarten Ausland anbieten oder durchführen. Die unterschiedlichen Dokumente können benutzt und auf Wunsch angepasst werden. Diese Broschüre steht auf Französisch und Deutsch zur Verfügung und kann hier heruntergeladen werden.

INHED - Integration, Heterogenität und Differenzierung am Deutsch-Luxemburgischen Schengen-Lyzeum Perl

Das INHED-Projekt am Schengen-Lyzeum Perl wird von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Programmes INTERREG IV-A Großregion gefördert.

Flyer Französisch und Mehrsprachigkeit am Schengen-Lyzeum

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserem SESAM'GR Flyer

Federführender Begünstigter:

Département de la Moselle

Projektpartner:

  • Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz

  • Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes

  • Deutsch-Luxemburgisches Schengen-Lyzeum

  • Ministère de l'Education Nationale et de la Jeunesse du Luxembourg

  • Landkreis Trier-Saarburg

  • Landesinstitut für Pädagogik und Medien

  • Landkreis Merzig-Wadern

  • Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes

  • Technische Universität Kaiserlautern

  • Rectorat de l'académie de Nancy-Metz

  • Réseau Canopé DT Alsace Champagne Ardenne Lorraine

  • Eurodistrict SaarMoselle

Laufzeit: 01/09/2016 - 31/08/2019

Finanzvolumen: 7280064,27 Euro

Beantragter Efre-Zuschuss: 4368038,56 Euro

Ziel des Projekts SESAM‘GR ist es, Jugendliche von Anfang an mit Schlüsselkompetenzen für ihr Leben, ihre Weiterentwicklung und Arbeit in einer attraktiven, wettbewerbsfähigen grenzenlosen GR auszustatten.

Integration und vereinfachte Anpassung der Jugendlichen an ein sich immer schneller wandelndes Umfeld sowie ihre Beschäftigungsfähigkeit innerhalb der GR sollen gefördert werden.

Das Projekt besteht aus den folgenden 3 Schwerpunkte:

  1. Kontinuierliche Begleitung und Förderung der Mehrsprachigkeit von Vor-bis Sekundarschule durch Initiativen von Bildungsexperten aus dem Bildungsbereich (formal/non-formal).

  2. Entwicklung interkultureller Kompetenzen zur Förderung eines Zusammengehörigkeitsgefühls.

  3. Vorbereitung der Jugendlichen als zukünftige Arbeitnehmer auf die beruflichen Perspektiven in der GR (Berufswahlvorbereitung im Unterricht, Annäherung an und Verbindungen zur Wirtschaft, Besuche/Praktika in Unternehmen…).

Folgendes ist für diese Schwerpunkte notwendig:

  • Schaffung von Maßnahmen zur Förderung der Mobilität aller Projektbeteiligten,

  • Maßnahmen zur Sensibilisierung in Bezug auf die Notwendigkeit, die Sprache des Nachbarn zu lernen,

  • Erarbeitung von mediengestützten, hybriden Lernangebote, die explizit auf die Erwartungen der Jugendlichen eingehen.

Das Projekt wird fortlaufend evaluiert.

Zur Feststellung von Ergebnissen stützt sich das Projekt, an dem Tausende von Schülern teilnehmen, auf die Einrichtung eines Netzwerks und einer Vielzahl pädagogischer Maßnahmen zur Förderung von Initiativen und grenzüberschreitenden Projekten, der Mobilität sowie der Beschäftigungsfähigkeit der Jugendlichen.


RTEmagicC_Interreg_Grande_Region_Sesam__GR_CMYK-1200jpg.jpg

SESAM'GR